Endurance Team Gut Eppenstatt

Teamcup Bayern 2015

Endurance-Riding

Navigation

Startseite Distanzreiten Entstehung Archiv Impressum Kontakt Facebook
Teamcup Bayern

Die Challenge im Distanzreiten - Pferdesport

Endurance Team Gut Eppenstatt

Show me your horse and I will tell you what you are.

(Englisches Sprichwort)

Kathrin, Jakob, Ingrid, Martin, Pamela, Andreas, Herbert

 

Reiter Pferd
Martin Rey Jaromir
Kathrin Leukert Jamal
Ingrid Rey Kordillero
Jakob Romstötter Octavio A
Andreas Reiter Cavalier 6
Pamela Reiter Ballerina

 

Sonnenschein: Jamal und Kathrin (Foto: Jan Kirschnick, www.horse-endurance.de)

Kathrin Leukert und Vollblutaraber Jamal (11) sind von Anfang an im Eppenstatt-Team. Beide lieben ihren Sport, denn beim Distanzreiten lernt man sich und sein Pferd immer besser kennen. Man genießt die schönen Momente in der Natur und die Gemeinsamkeit mit dem Pferd. Die vielen Küsschen und Kuscheleinheiten nach einem gelungenen Ritt und der Prosecco sind das Sahnehäubchen auf dem gemeinsamen Weg.

 

Routenplaner: Octavio und Jakob

Jakob Romstötter ist leidenschaftlicher Sportler, doch Pferdesport war eigentlich gar nicht sein Ding. „Ich bin da irgendwie reingerutscht“ sagt er über seine Reitkarriere. In diesem Jahr wird er mit dem erfahrenen Langstreckler Octavio (12) auf die Strecke gehen. Mittlerweile macht Distanzreiten Jakob viel mehr Spaß als Laufen, Radeln oder Trossen, weil man so viel Zeit mit seinem Pferd verbringen kann.

 

Gipfelstürmer: Knopf mit Ingrid (Foto: Jan Kirschnick, www.horse-endurance.de)

Ingrid Rey mag es, stundenlang im Sattel zu sitzen. „Fit to continue“ – so lange das für ihren Shagya Knopf und sie selbst gilt, möchte sie mit dem Distanzreiten weitermachen. Weil es immer wieder eine tolle Erfahrung ist, 40, 60 oder 80 Kilometer zu reiten – egal ob im Wettbewerb oder zum Vergnügen.

 

Octavio mit Martin (Foto: Christian Lüke)

Martin Rey ist in diesem Jahr nicht nur mit Octavio, sondern auch mit seinem Nachwuchs Jaromir (7) unterwegs. Er ist überzeugt, dass der selbst gezogene Schimmel ein Nachwuchspferd mit tollen Anlagen für ein zuverlässiges Distanz- (und mehr) Pferd ist. Distanzreiten ist nach wie vor Martins Leidenschaft, weil man viele schöne neue Landschaften in Bayern entdecken kann und lange Wochenenden mit netten Leuten und tollen Pferden verbringt.

 

Tänzerin und Turnerin

Ballerina (Shagya Stute, 18) und Reiterin Pamela Reiter (16) sind mit Abstand die eleganteste Kombination im Team. Mit tänzerischer Leichtigkeit und turnerischem Geschick meistern sie jede Hürde. Außer Reiten und Voltigieren existieren für Pamela keine Sportarten – und in beiden ist sie richtig gut. Kein Wunder, wenn man Reiter heißt. In diesem Jahr möchte sie Distanzreiten, weil zum sportlichen noch das Naturerlebnis kommt.

 

Der Allrounder

Laufen, Rad fahren, Schwimmen: Anders als Tochter Pamela ist Papa Andreas Reiter auch ohne Pferd ein Sportler. Seit 20 Jahren reitet er mit großem Vergnügen, am liebsten den zehnjährigen Hannoveraner Cavalier, das Pferd seiner Frau. Dieses Jahr ist er besonders happy: Zum ersten Mal darf er das talentierte Vielseitigkeitspferd auf einer Distanz reiten, ein besonderes Highlight für den passionierten Ausdauersportler.

 

Wasserträger: Trosser Herbert (Foto: Jan Kirschnick, www.horse-endurance.de)

Herbert Leitgen weigert sich beharrlich, sich auf ein Pferd zu setzen. Pech gehabt – dann muss er halt Wasser schleppen.