Team Unicorns

Teamcup Bayern 2015

Endurance-Riding

Navigation

Startseite Distanzreiten Entstehung Archiv Impressum Kontakt Facebook
Teamcup Bayern

Die Challenge im Distanzreiten - Pferdesport

Team Unicorns

Im Jahr 2013 ist das Endurance Team Unicorn das erste Mal an den Start gegangen. Im vergangenen Jahr konnten wir leider aufgrund einer langwierigen Krankheit in der „Einhorn- Hauptzentrale“ an keinem Distanzritt teilnehmen, dafür freuen wir uns jetzt umso mehr, dass wir gesund und fit in die neue Saison starten können.

Eure Einhörner

Susanne, Selina, Roxane, Mara, Anna und Katrin.

 

Reiter Pferd
Susanne Meitinger Flying Filou
Selina Dollinger Shaheen
Mara de Temple Ajmar OS
Roxane de Temple GS Bonita Estopa
Anna Kaindl GI Basim
Katrin Dauenhauer Jack

 

Mara de Temple

Ich kenne meinen Ajmar seit er drei ist, habe mich schockverliebt und ihn gekauft. Ich habe ihn während meiner Schauspielausbildung selbst ausgebildet und wir haben sehr viel voneinander gelernt, so ist das heute noch.

Ob er ein Distanzpferd werden möchte, durfte er selbst entscheiden und hat mit seinem ersten in der Wertung beendeten Einführungsritt Anfang diesen Jahres zugestimmt.

Die Verbindung zwischen Seelenverwandten können viele nicht verstehen, doch ihr wisst bestimmt was ich meine, wenn ich sage: Ich muss nur an ihn denken und meine ganze Brust füllt sich mit einer Wärme & Energie die man nicht beschreiben kann.

Mit so einem Gefühl kann die Saison ja nur gut werden.

 

 

Katrin Dauenhauer

Mein argentinisch/italienischer Schecke und ich sind die Bergziegen und Abenteurer in unserem Team.

Am liebsten sind wir in unserem zweiten Zuhause, dem Ostallgäu zu finden, wo wir neue Bergpfade auskundschaften und im Forggensee baden gehen. Ein Highlight für uns beide sind auch immer unsere mehrtägigen Wanderritte in die Alpen.

Um unser Repertoire als Tausendsassa zu vervollständigen, haben wir letztes Jahr mit dem Kutsche fahren begonnen und machen gerne mit unserem Team Picknickausflüge rund um unseren Stall. Auf das Distanzreiten hat uns erst unsere kleine Araberfamilie gebracht. Wir dachten beide zunächst nicht, dass wir an diesem Sport so viel Freude haben könnten.... Aber vor allem die nette Distanzsportgemeinschaft und unsere lauffreudigen Schimmelfreunde überzeugen uns immer wieder von neuem davon, dass man nicht unbedingt ein Wüstenferrari sein muss um Spaß am Distanzsport zu haben.

 

 

Selina Dollinger

13 Jahre alt ist mein Arabischer Traum in weiß nun schon und immer noch sind wir sehr glücklich das Distanzreiten unseren Sport nennen zu dürfen.

Meinen ersten Distanzritt bin ich 2012 auf dem Schilchernhof geritten. Mit dem erfolgreichen Start in die Saison 2019 haben wir in Dillingen endlich unsere Novice Qualifikation abgeschlossen.

Der erste CEI ist auch schon geplant für das Endurance Festival Bavaria in Buch. Wenn alles glatt läuft fassen wir sogar schon einen ersten Start im Ausland ins Auge.

 

 

Susanne Meitinger

Mein Traberwallach Flying Filou und ich sind nun seit gut 10 Jahren gemeinsum unterwegs und erkunden die Wälder rund um Landshut. Seit 7 Jahren sind wir auf dem ein oder anderen Distanzritt unterwegs.

Nachdem meiner Tibiakopffraktur im letzten Herbst, beginnen wir im Moment wieder mit dem Aufbautraining und hoffen mit Glück im Juli endlich wieder an den Start gehen zu dürfen und mit unserem ersten kleinen Ritt ein paar Punkte für unser Team sammeln zu können.

 

 

Roxane de Temple

Meine Schwester Mara und ich, haben vor nicht ganz 4 Jahren, die jetzt 10 Jährige GS Bonita Estopa vom Schilchernhof zu unserer Ponybande geholt. Das war ein lustiger Zufall, da wir weder einen Araber, noch eine Stute und auf gar keinen Fall einen Schimmel wollten. Da sieht man mal wieder, es läuft nicht immer alles wie geplant.

Das laufen, das ist einfach „Bahiyas“ Element. Wir haben schon immer Spaß an langen Ausritten und sind aber auch gerne mal in den Bergen unterwegs.

Die Novice Qualifikation hatten wir fast schon in der Tasche, aber durch ein Jahr Zwangspause aufgrund von gesundheitlichen Problemen im Stall haben wir nun ein paar Ritte nachzuholen bevor wir international an den Start gehen können. So oder so, wir freuen uns auf die Saison. und dem ersten Stern steht bald nichts mehr im Weg. Ich bin so gespannt.

 

 

Anna Kaindl

Nach 5 Jahren Reitbeteiligung auf aktiven Distanzpferden, hatte ich mit dem Gedanken gespielt, mir mein eigenes Pferd zu kaufen.

Gemeinsam mit GI Bashim habe 2017 ich schon einen Teil unserer Novice Quali absolviert und mit dem 80km Ritt in Dillingen endlich vervollständigt

2018 waren wir bisschen vom Pech verfolgt. Verletzungen und Krankheiten haben leider keinen Start zugelassen.

Als Saisonhighlight möchten wir dieses Jahr im Ausland unseren Stern erreiten.

Wir freuen uns auf eine schöne erfolgreiche Saison mit all unseren Unicorns.